2006

25.01.2006

 Der Stadtchor Freiberg tritt unter Zustimmung seiner Mitglieder dem aus Deutschem Allgemeinen Sängerbund (DAS) und Deutschem Sängerbund (DSB) neu gebildeten Deutschen Chorverband (DCV) bei.

16.06.2006  Die lange und intensiv vorbereitete Premiere der „Carmina Burana" der Mittelsächsischen Theater und  Philharmonie GmbH, in der unter der Leitung von Generalmusikdirektor Jan Michael Horstmann neben dem Theaterchor der Freiberger Stadtchor unter der Beteiligung von Gastsängern, u. a. aus dem Freiberger Domchor und dem Chor der Bergakademie Freiberg, mitwirkt, findet unter großem Zuspruch durch das Publikum vor ausverkauftem Hause statt. Mit gleichem Erfolg werden bis zum 15. 07. sieben weitere Aufführungen in der Freiberger Konzert-und Tagungshalle Nikolai-Kirche sowie am 01. 07. die Premiere in der Nicolai-Kirche Döbeln durchgeführt 
Fotos: Peggy Jedlicka, Nancy Strauß
Fotos: Peggy Jedlicka, Nancy Strauß
24.06.2006 Im Rahmen des 21. Freiberger Bergstadtfestes musiziert der Stadtchor Freiberg gemeinsam mit einem Akkordeonensemble und einer Jugendgruppe aus Freibergs Partnerstädten Delft (Niederlande)und Ness-Ziona (Israel) auf dem Freiberger Obermarkt sowie auf dem Historischen Markt des Mittelsächsischen Kultursommers.
08.11.2006 Gemeinsam mit der Mittelsächsischen Philharmonie wirkt der Stadtchor Freiberg bei der musikalischen Ausgestaltung der feierlichen Investitur des neu gewählten Rektors der TU Bergakademie Freiberg mit, zu der auf dessen ausdrücklichen Wunsch  Auszüge aus der Carmina Burana dargeboten werden.
10.11.2006  Aus 34 Vorschlägen von Vereinen und Einrichtungen der Landkreise Freiberg, Mittweida und Döbeln werden 12 Personen, unter ihnen die Gründungsmitglieder des Freiberger Stadtchores und Initiatoren des Landeschorverbandes Sachsen im DAS, Rosemarie Schingnitz und Dr. Hans Krämer, für ihr langjähriges Wirken für die Belange der Kultur mit dem 5. Kulturpreis des Kulturraumes Mittelsachsen geehrt.

 

10.12.2006

 

Am 2. Advent erklingen unter Leitung von Peter Rülke die tradionellen Weihnachtskonzerte des Stadtchores in der ausverkauften Freiberger Nikolai-Kirche. Als Gäste wirken das Collegium Musicum der TU Bergakademie unter Leitung von Dirk Brandenburger sowie das Kinderensemble „Flötenmäuse" der Kreismusikschule Freiberg unter der Leitung von Matthias Neubert mit. Es erklingen deutsche und internationale Weihnachtslieder und weihnachtliche Instrumentalsätze sowie als Kantate Auszüge aus dem"Gloria in excelsis deo" von Antonio Vivaldi. 

2007

24.01.2007 Jahreshauptversammlung:  Schwerpunkt des diesjährigen Arbeitsprogramms ist die Vorbereitung und Durchführung des am 29.04.2007 bevorstehenden 25-jährigen Gründungsjubiläum des Stadtchores Freiberg.
Dank der intensiv betriebenen Nachwuchswerbung ist die Zahl der aktiven Mitglieder auf 89 Sängerinnen und Sänger gewachsen.
08.u.09.04.2007
(Osterfeiertage)
 
Die erfolgreiche Inszenierung von Anette Jahns am Mittelsächsischen Theater, Carl Orffs Carmina Burana, an der neben der Mittelsächsischen Philharmonie, dem Theaterchor sowie Sängern und Schauspielern des Theaters auch der Stadtchor Freiberg beteiligt ist, wird erneut mit großem Erfolg in Freiberg und am 15. 04. in Döbeln aufgeführt. 
20.04.2007  In der Kundenhalle der Hauptgeschäftsstelle der Kreissparkasse Freiberg wird aus Anlass des 25-jährigen Gründungsjubiläums des Freiberger Stadtchores eine Ausstellung zu dessen 25-jähriger Vereinsgeschichte eröffnet, die in der Folge auch in der Zweigstelle Wasserberg der Kreissparkasse sowie im Foyer des Freiberger Rathauses gezeigt wird. 
05.05.2007  Das 25-jährige Gründungsjubiläum des Stadtchores Freiberg vom 29. 04. 2007 wird mit einem Festakt am Nachmittag im Städtischen Festsaal Freibergs sowie einem Jubiläumsball begangen. Zur Festveranstaltung am Nachmittag gratulieren die Freiberger Oberbürgermeisterin Frau Dr.Rensch sowie zahlreiche Vertreter der Freiberger Öffentlichkeit. Weiterhin bekunden Vertreter des Kulturraumes Mittelsachsen sowie des Landeschorverbandes mit Glückwünschen ihre Wertschätzung für den Stadtchor Freiberg. Die zur Gratulation erschienenen Gastchöre bringen ihre Glückwünsche musikalisch zum Ausdruck. Sechs noch aktive Gründungsmitglieder werden durch Vertreter des Westsächsischen Chorverbandes mit Urkunde und Ehrennadel des Deutschen Chorverbandes ausgezeichnet. 
17.06.2007 Ein Festkonzert des Stadtchores Freiberg unter der Gesamtleitung von Peter Rülke mit Werken von D. Buxtehude, C. F. Zelter, K.-J. Müller und G. Gershwin unter Beteiligung der Streichergruppe des Collegium Musicum der TU Bergakademie Freiberg, Leitung Dirk Brandenburger, sowie des Sächsischen Bassetthorn-Trios Zwickau unter der Leitung von Frank Klüger beschließt sehr erfolgreich die Veranstaltungsreihe aus Anlass des 25-jährigen Chorjubiläums.
24.06.2007  Die Mittelsächsische Theater und Philharmonie GmbH  und mit ihnen der Stadtchor Freiberg gestalten auf Einladung der Veranstalter im Lustgarten des Schlosses Pillnitz das Abschlusskonzert des 17.Pillnitzer Elbhangfestes mit einer eindrucksvollen und mit viel Beifall aufgenommenen Aufführung ihrer erfolgreichen durch Anette Jahns inszenierten Fassung von Carl Orffs Carmina Burana, verbunden mit einem Barockfeuerwerk. 
02.09.2007  Das 5. Mittelsächsische Sängertreffen im Barockgarten Lichtenwalde vereint ca. 30 Chöre der Region. Mit dabei: Der Stadtchor Freiberg 
22.09.2007  Am Bach-Open-Air, das im Rahmen des 82. Bachfestes in Freiberg veranstaltet wird, beteiligen wir uns mit einem eigenen Programm sowie am gemeinsamen Abschlussmusizieren auf dem Freiberger Obermarkt. 
                                                                 Foto:  Peter Hermann
27.11.2007 Die traditionelle Vorstellung des neuen Jahrbuches 2007 der Region Freiberg, in dem auch ein Beitrag über den Stadtchor Freiberg erschienen ist, wird von diesem musikalisch ausgestaltet. Rosemarie Schingnitz als erste Vereinsvorsitzende und Chorleiter Peter Rülke stehen dem Moderator der Veranstaltung Rede und Antwort zur Entwicklung des Stadtchores in den vergangenen 25 Jahren. 
 09.12.2007 Die traditionellen Weihnachtskonzerte des Stadtchores zum 2.Advent mit Werken von J. M. Haydn, F. Farcas, G. Faure sowie Ch. Gonoud beschließen das erfolgreiche Jubiläumsjahr 2007. Als Gäste sind auch in diesem Jahr das Collegium Musicum der TU Bergakademie Freiberg u. das Klarinettenensemble Zwickau unter ihren Leitern Dirk Brandenburger und Frank Klüger sowie der Vorchor des Knabenchores der Musikschule Freiberg, Leitung Almut Reichel,  beteiligt. Als Solisten unterstützen uns Britta Theurich am Piano sowie Katrin Sommer und Sabine Drechsel (Gesang). 

2008

23.-24.03.2008 Nun schon Tradition: Zu den Osterfeiertagen erfolgreiche Wiederaufführung von Carl Orffs Carmina Burana am Mittelsächsischen Theater Freiberg/Döbeln unter Mitwirkung des Stadtchores Freiberg . Gleichen Zuspruch erfährt auch die am 6. April folgende Darbietung in Döbeln.
27.04.2008  Wir beteiligen uns am Frühlingssingen , zu dem mehrere Freiberger Chöre im Rahmen des 1. Schlosshoffestes im gerade eröffneten sanierten Freiberger Schloss Freudenstein einladen. 
12.07.2008 

In Vorbereitung einer geplanten Konzertreise nach Polen und in die tschechische Republik stellt der Chor unter Mitwirkung von Solisten und Instrumentalisten aus dem Collegium Musicum der TU Bergakademie Freiberg, dem Mittelsächsischen Theater Freiberg/Döbeln sowie der Musikschule der Kontakt Kultur GmbH und der Theaterschule „Sommernachtstraum" in Freiberg das für diese Reise vorgesehene Programm, welches den Zuhörern und gleichermaßen uns den von den Nationalsozialisten hingerichteten evangelischen Theologen und Widerstandskämpfer Dietrich Bonhoeffer nahe bringen soll, schon mal seinem Freiberger Publikum in einem Chorkonzert vor. Es beinhaltet neben der Telemann-Kantate „Jauchzet ihr Himmel" sowie Volksliedbearbeitungen die Komposition „Tegel" von Hartmut Schmidt nach dem Gedicht „Nächtliche Stimmen in Tegel" von Dietrich Bonhoeffer 

24.-27.07.2008

Die Konzertreise auf den Spuren Dietrich Bonhoeffers führt den Stadtchor Freiberg und seine Mitstreiter nach Wroclaw / Breslau, den Geburtsort Dietrich Bonhoeffers, in den Kurort Bad Kudowa sowie nach Prag. An den Stationen der Reise werden dem Charakter des jeweiligen Aufführungsortes angepasste Teile des Gesamtprogramms vorgestellt. Zu einem Höhepunkt gestaltet sich die Darbietung der Komposition „Tegel" von Hartmut Schmidt vor den Teilnehmern des Abschlussgottesdienstes des zu dieser Zeit tagenden 10. Internationalen Bonhoeffer-Kongresses in der Prager Hussitischen Kirche St.Nikolaus.

29.11.2008  Gemeinsam mit der Singgemeinschaft Großenhain gestalten wir auf deren Einladung ein Adventskonzert im Großenhainer „Kulturhaus Schloss", in dem wir u. a. neben traditionellen Weihnachtsliedern die Kantate „Tausend Sterne sind ein Dom" von Siegfried Köhler unter Beteiligung der Döbelner Kindertanzgruppe „Dance Company" sowie des Collegium Musicum der TU Bergakademie Freiberg zu Gehör bringen.- 
07.12.2008  Das Chorjahr klingt aus mit den Weihnachtskonzerten zum 2.Advent, die unter dem Motto „Sächsische Weihnachtsmärkte" mit weihnachtlichen Chorwerken von H. Schütz, H. L. Hassler, Felix Mendelssohn Bartholdy, Horst Becker und Siegfried Köhler sowie traditionellen Weihnachtsliedern den Bogen vom Frühbarock über die Romantik bis zur Moderne spannen. Auch hier sind als Gäste das Collegium Musicum der TU Bergakademie unter dem Dirigat von Dirk Brandenburger, die Döbelner Dance Company - Leitung Kerstin Moralis - sowie weitere Solisten und Sprecher beteiligt. 
20.12.2008  Einer früheren Tradition folgend tritt der Stadtchor auf dem 19. Freiberger Christmarkt mit einem Programm bekannter Weihnachtslieder auf.

2009

12.04.2009
1.Osterfeiertag
Vorerst letzte Aufführung von Carl Orffs Carmina Burana durch die Mittelsächsische Theater u. Philharmonie GmbH unter Beteiligung des Stadtchores Freiberg.
 10.05.2009 Erstmals haben wir ein Stück für Kinder, das musikalische Märchen „Peter und der Wolf" von Sergej Prokofjew in einer Bearbeitung für Chor und Instrumentalisten von Carsten Gerlitz und in einer Textfassung von Loriot, einstudiert. Die erste Aufführung findet, für uns neu, in einer Werkhalle der Fa. Weco Pyrotechnische Fabrik GmbH Freiberg anlässlich einer Firmenfeier für deren Mitarbeiter statt, weitere folgen im Rahmen eines Gemeinschaftskonzertes am 23.05. mit dem Männerchor „Mozartverein Darmstadt 1843 e.V." sowie als Familienvorstellung im Freiberger Theater am 14.06.2009. 
                                                                      Foto: Dr.Achim Grunke

 

21.05.-24.05.2009 

 

Der Männerchor „Mozartverein Darmstadt 1843 e.V." aus der Partnerstadt Freibergs mit Angehörigen weilt auf Einladung des Stadtchores zu einem mehrtägigen Besuch in Freiberg.
Ein Gemeinschaftskonzert, in dem Ausschnitte aus dem derzeitigen Repertoire erklingen, vereint beide Chöre in der Freiberger Nikolai-Kirche. Daneben stehen ein Empfang beim Freiberger Oberbürgermeister, ein Besuch der Terra Mineralia im rekonstruierten Schloss Freudenstein, eine ganztägige Reise nach Dresden sowie ein geselliger Abend auf dem Programm. Zum Abschluss gestalten die Darmstädter Gäste einen sonntäglichen Gottesdienst in der Freiberger Petrikirche. Dieser Besuch hat die bestehenden freundschaftlichen Kontakte zwischen beiden Chören vertieft und den Kulturaustausch zwischen den Partnerstädten Darmstadt und Freiberg bereichert. Sie sollten daher nach Meinung aller Beteiligten in Zukunft fortgesetzt werden.

01.11.2009  Neben anderen Ensembles der Stadt beteiligt sich auch der Stadtchor Freiberg am 6. Benefizkonzert zur Erhaltung der von der Schließung bedrohten Freiberger Agricola-Schule, das unter der Schirmherrschaft des Rektors der TU Bergakademie Freiberg steht. Wir bringen unsere Einstudierung des musikalischen Märchens „Peter und der Wolf" von Sergej Prokofjew zu Gehör, die insbesondere die anwesenden jungen Zuhörer erfreut. 
 29.11.2009 Mit einem adventlichen Chorkonzert stellen wir uns zu den Tagen der erzgebirgischen Folklore in der Stadthalle Chemnitz vor. 
 06.12.2009 Zu unseren traditionellen Weihnachtskonzerten am 2.Advent unter dem Motto „Hört der Engel helle Lieder" unterstützen wir mit dem Verkauf von selbst gestalteten Engeln das Nepal-Projekt  "Namaste Nepal "des Geschwister-Scholl-Gymnasiums Freiberg, das sich zur Aufgabe gemacht hat, nepalesischen Kindern, deren Eltern finanziell dazu nicht in der Lage sind bzw. Waisenkindern einen Schulbesuch zu ermöglichen und damit die Voraussetzung für eine spätere Berufsausbildung zu schaffen. 
                                                                      Foto: Steffen Schmidt

2010

28. 03. 2010 Ein erstes Arbeitstreffen des Vereinsvorstandes mit den Sponsoren unseres Chores vermittelt diesen einen Einblick in unsere Vereinsarbeit und informiert sie über zukünftige Vorhaben. Die Sponsoren zeigten sich sehr interessiert an unserer Tätigkeit und boten auch zusätzliche Möglichkeiten der Unterstützung an. Alle Teilnehmer des Treffens waren sich einig in der Meinung, dass derartige Treffen in regelmäßigen Zeitabständen wiederholt werden sollten.
Plakatentwurf: Peggy Jedlicka
Plakatentwurf: Peggy Jedlicka

04. 06. –

06. 06. 2010

Eine Konzertreise nach Thüringen führte uns u. a. nach Hildburghausen. Im Rahmen der dortigen Feierlichkeiten zum Jubiläum „225 Jahre Christuskirche Hildburghausen“ brachten wir in einem Chorkonzert unsere Einstudierung des Werkes „Tegel“ von Hartmut Schmidt nach dem Gedicht „Nächtliche Stimmen in Tegel“ von Dietrich Bonhoeffer zu Gehör, ergänzt durch eine moderne Bearbeitung des Bach-Chorals „Komm süßer Tod“ von Knut Nystedt , eine ebenfalls moderne Fassung des „Te Deum“ von Karl Jenkins sowie Ausschnitte aus der Deutschen Kanon-Messe von Lorenz Meierhofer. Mit der letzteren trugen wir auch zur Ausgestaltung des Festgottesdienstes aus Anlass des Kirchenjubiläums bei.

Abgerundet wurde unsere Reise durch einen Besuch der Wallfahrtskirche „Vierzehnheiligen“ in Staffelstein/Franken, deren wunderbare Akustik wir als unseren Dank für eine interessane Kirchenführung mit dem Kanon „Dona nobis pacem“ erproben durften.

Bereits am 30. 05. 2010 stellten wir dieses Programm erfolgreich unserem Freiberger Publikum vor.

 

05. 12. 2010

Die diesjährigen Weihnachtskonzerte des Stadtchores Freiberg unter dem Motto „Europäische Weihnacht“ brachten eine bunte Palette von traditionellen Weihnachtsliedern in klassischer und moderner Fassung zu Gehör. Höhepunkt der Konzerte war jeweils die Aufführung des„Te Deum“ des englischen Komponisten Karl Jenkins, das dieser anlässlich der Ernennung Liverpools zur Europäischen Kulturhauptstadt 2008 komponiert hatte. Unterstützt wurden wir dabei von Orchestermusikern und Solisten des Collegium Musicum der TU Berdakademie Freiberg sowie der Mittelsächsischen Philharmonie und der Musikschule der Kontakt Kultur gGmbH Freiberg.

Darüber hinaus beteiligten wir uns mit einem kleinen Adventskonzert am 28.11. an den 32. Tagen der Erzgebirgischen Folklore in der Stadthalle Chemnitz sowie am 14.12. mit einem Adventssingen an dem Programm des 21. Freiberger Christmarktes

Foto: Steffen Schmidt
Foto: Steffen Schmidt