1986

 

Das Jahr 1986 steht für den Stadtchor ganz im Zeichen der bevorstehenden 800-Jahrfeier der Stadt Freiberg, denn die Festlichkeiten zum großen Stadtjubiläum möchte der Chor mit guten musikalischen Veranstaltungen bereichern. 

 03.07.1986

Der Patenbetrieb VEB „Nikator" stattet den Chor in Vorbereitung seiner Auftritte zum Stadtjubiläum mit einheitlicher Chorkleidung aus. 

 03.-10.07.1986 Festwoche zur 800 - Jahrfeier der Bergstadt Freiberg - Der Stadtchor ist am Eröffnungsprogramm auf dem Freiberger Obermarkt sowie an weiteren Veranstaltungen im Rahmen der Jubiläumsfeiern aktiv beteiligt. Für seine hervorragenden Leistungen bei der Vorbereitung und Durchführung der 800 - Jahrfeier Freibergs wird dem Chor und seinem Leiter, Herrn Wolfgang Claußnitzer, durch den Bürgermeister Dank und Anerkennung des Rates der Stadt ausgesprochen. 
23.08.1986

3. Zookonzert in Dresden. Die Auftritte im Dresdener Zoo bereiteten den Sänger/innen viel Freude und waren gleichzeitig ein Prüfstein für die musikalische Sicherheit des Chores und seiner einzelnen Mitglieder.

 

28.11.1986 

 Das 3. Rathauskonzert weist mit Werken von J. H. Schein, C. M. v. Weber und Musik Freiberger Kantoren das bisher anspruchvollste Programm des Chores auf.

 

1987

28.03.1987 Festveranstaltung aus Anlass des 5 - jährigen Bestehens des Stadtchores am 29.04. im städtischen Festsaal in Anwesenheit des Bürgermeisters und weiterer Mitglieder des Rates der Stadt sowie von Gästen aus der Partnerstadt Delft. Auch der Intendant des Stadttheaters und die Trägerbetriebe VEB Schuhfabrik „Pionier" und VEB „Nikator" sowie viele weitere öffentliche und gesellschaftliche Institutionen und Betriebe bekunden mit Glückwünschen ihre Wertschätzung für den Stadtchor.
19.06.1987  Teilnahme am Chorkonzert zum Schul- und Heimatfest Hetzdorf aus Anlass der 800 - Jahrfeier des Ortes und der 100 - Jahrfeier der Schule.
09.07.1987  Auftritt zur Eröffnung des 2. Freiberger Bergstadtfestes auf dem Freiberger Obermarkt. 
07.11.1987  Dem Stadtchor Freiberg wird durch den Rat des Kreises Freiberg für seine Verdienste im künstlerischen Volksschaffen der DDR der Titel „Hervorragendes Volkskunstkollektiv" verliehen. 

1988

15.04.1988 4. Rathauskonzert, diesmal im Städtischen Festsaal, aus Anlass des 5 - jährigen Bestehens des Chores im Vorjahr. Einstufung der Leistung durch eine Kommission des Bezirks mit dem Prädikat „Mittelstufe - sehr gut".
10.07.1988 Traditionell beteiligt sich der Chor im Rahmen eines „Singens der Chöre des Kreises Freiberg" am nunmehr 3. Freiberger Bergstadtfest.
11.12.1988  Das Chorjahr 1988 wird mit dem Singen zur Eröffnung des Freiberger Weihnachtsmarktes beendet. 

1989

14.04.1989  5. Rathauskonzert im Städtischen Festsaal mit einem Programm aus Volks- und Kunstliedern, darunter die Uraufführung einer Komposition des Chorleiters Wolfgang Claußnitzer.
  Weitere Höhepunkte des Jahres sind die Gestaltung der Jugendweihefeiern 1989, Auftritte zum 4. Freiberger Bergstadtfest und zur Eröffnung des Freiberger Weihnachtsmarktes am 10.12.1989 

1990

29.04.1990: Blumen zum 5.Chorgeburtstag
29.04.1990: Blumen zum 5.Chorgeburtstag
02.10.1990 Die Ereignisse der politischen Wende gehen auch am Stadtchor Freiberg nicht spurlos vorüber. Unter der lfd. Nr. 180 des Vereinsregisters beim Kreisgericht Freiberg wird  der  gemeinnützige  Verein  „Stadtchor Freiberg e. V." registriert. Damit erlangt der Chor Rechtsfähigkeit, eine wichtige Voraussetzung für seine weitere Tätigkeit. 
15.12.1990  Für die Besucher des Freiberger Weihnachtsmarktes erklingen in der Ratsdiele des Rathauses Freiberg alte und neue Weihnachtslieder in der Hoffnung, dass die Volkskunst auch weiterhin Bestand hat.