1982

29.04.1982  30 sangesfreudige Bürger aus Freiberg und Umgebung gründen unter Schirmherrschaft von Bürgermeister Dr. W. Runge den " Stadtchor Freiberg " mit dem Fernziel, zur 800-Jahrfeier der Stadt ein Programm aufzubauen 
 

 

Die Leitung des Chores übernimmt der Chordirektor des Freiberger Stadttheaters Herr Wolfgang Claußnitzer, finanzielle Unterstützung wird von den Trägerbetrieben VEB Lederbekleidung und Lederhandschuhe " Nikator " und dem VEB Schuhfabrik " Pionier " zugesichert. Als Probenraum stellt der Bürgermeister das Abgeordnetenkabinett des Rathauses zur Verfügung. 

27.11.1982

Erster Auftritt im Speiseraum der Schuhfabrik " Pionier ".

 

05.12.1982  Erster öffentlicher Auftritt zur Eröffnung des Freiberger Weihnachtsmarktes 1982 gemeinsam mit der Bobritzschtaler Bläsergruppe.

1983

18.02.1983 Wegen längerer Erkrankung des Chorleiters übernimmt Sangesfreundin Rosemarie Schingnitz die organisatorische Leitung im engen Kontakt zu Herrn Claußnitzer. Hinsichtlich der musikalischen Leitung sichert der musikalische Oberspielleiter des Freiberger Stadttheaters, Herr Rüdiger Bloch, seine Unterstützung zu.
10.04.1983  Der Chor übernimmt erstmals die kulturelle Ausgestaltung von zwei Jugendweihefeiern unter Leitung von Herrn Dorschner vom Stadttheater in Vertretung des immer noch erkrankten Chorleiters 
29.04.1983  Erster Jahrestag der Gründung des Chores. Die aus diesem Anlass vor dem Bürgermeister sowie weiteren Vertretern des Rates der Stadt und der Trägerbetriebe abgelegte Rechenschaft ergibt die erfreuliche Bilanz, dass in bisher 60 Übungsstunden ca. 30 Lieder einstudiert wurden und die Anzahl der Chormitglieder auf 43 angewachsen ist. Das Repertoire erstreckt sich auf Volkslieder und Liedgut, das für Freiberg und seine Geschichte typisch ist 
01.09.1983  Eine erste Beitragssatzung legt für jedes Mitglied einen Unkostenbeitrag von 1,- Mark / Monat fest. Rentner und Schüler zahlen die Hälfte. 
11.12.1983  Auftritt zur Eröffnung des Freiberger Weihnachtsmarktes 1983 sowie im Kreiskrankenhaus vor dem Personal und den Patienten. 

1984

 

Neben nun schon traditionellen Auftritten zu Jugendweihefeiern und kultureller Umrahmung von Veranstaltungen der Stadt und der Trägerbetriebe sind zwei Höhepunkte der Chorarbeit zu nennen:
04.04.1984  Rundfunkauftritt: im Rahmen der Aufzeichnung der Sendung „Landpartie" - Heimatkunde mit Musik von Radio DDR aus Freiberg, gesendet am 15.04.1984 
26.10.1984  1. Rathauskonzert im Abgeordnetenkabinett des Rathauses als Auftakt einer neuen Veranstaltungsreihe. Die guten musikalischen Leistungen werden daraufhin von einer Bezirksjury gewürdigt durch die Einstufung des Chores mit dem Prädikat „Mittelstufe - sehr gut". 

 

09.12.1984

 

Nun auch schon traditionell: Mitwirkung bei der Eröffnung des Freiberger Weihnachtsmarktes 1984. 

1985

 

14.04 und 05.05.1985 Ausgestaltung von Jugendweihefeiern gemeinsam mit Musikern des Stadttheaters Freiberg
08.06.1985  Erster Auftritt außerhalb Freibergs bei dem 1. Zookonzert in Dresden mit einem Programm aus Volks- und Jagdliedern sowie Liedern aus dem Erzgebirge.
15.06.1985   Teilnahme am Kreissängertreffen Freiberg. Zehn Chöre des Kreises geben einen Einblick in ihre Arbeit.
21.09.1985  Auftritt beim 2. Zookonzert in Dresden.  
15.- 17.11.1985 Erste Wochenendschulung in Einsiedel. Diese Schulung bringt einen Gewinn für den Chor hinsichtlich Festigung des Repertoires und des Kollektivs sowie der Stimmbildung. Einhellige Meinung aller: Bei einer Neuauflage sind wir wieder dabei. Wochenendschulungen werden in Zukunft als fester Bestandteil der Sangesausbildung jährlich durchgeführt.
29.11.1985   2. Rathauskonzert im Abgeordnetenkabinett des Rathauses, das im Zusammenwirken mit Solisten und Orchestermitgliedern des Stadttheaters Freiberg als Bach - Händel - Schütz - Ehrung stattfindet und zu einem großen Erfolg wird.